Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2013

Vergängliche Schönheit

Ein wenig vorgezogene Herbststimmung im Garten. Nachdem es den ganzen Tag geregnet hat, machte ich ein paar zum Wetter (und zur Stimmung) passende Bilder. Abgeblühtes wird bei mir in der Regel nicht abgeschnitten. Viele Pflanzen sind auch im trockenen Zustand noch attraktiv anzuschauen.

Z.B. hier die wilde Karde (Dipsacus fullorum). Die Meisen picken begeistert die Samen aus den Blütenständen, der Rest fällt herunter und sorgt für Karden-Nachschub.

karde

Die Karde ist zweijährig, im nächsten Jahr bildet sie nur Blattrosetten aus. Dann muß ich erst ein wenig jäten, im übernächsten Jahr habe ich sonst eine Kardenschwemme.

jungfer

Das ist die Samenkapsel der Jungfer im Grünen (Nigella damascena). Im letzten Beitrag – oje, seit Juni habe ich nichts mehr gepostet ! – sieht man sie blühen.  Die Jungfer ist einjährig, und für die Blüte im nächsten Jahr muß ich gar nichts tun. Kommt von selber.

silberblatt

Und das Silberblatt (Lunaria annua), ebenfalls einjährig. Nur einige „Silberblätter“ sind schon auf dem Bild zu sehen. Es handelt sich dabei um das Trennhäutchen in der Samenschote, was stehenbleibt, wenn die Samen schon herausgefallen sind. In blühnedem Zustand sieht man die Pflanze hier.

Eng verwandt ist die staudige Mondviole (Lunaria rediviva), die Blüten sind nur blaßviolett und interessante Samenschoten har sie auch nicht. aber der Duft… hmmm !

Advertisements

Read Full Post »